13. März

Aus WISSEN-digital.de

Inhaltsverzeichnis

Quadrat rot.jpg Zitat des Tages

"Das Leben besteht hauptsächlich aus Umwegen."

Quadrat rot.jpg Das geschah am 13. März

1951 Bundeskanzler Konrad Adenauer übernimmt bis zur Erlangung der Souveränität der Bundesrepublik auch den Posten des Außenministers.
1938 Hitler unterzeichnet das "Wiedervereinigungsgesetz", mit dem der Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich vollzogen ist.
1938 Der letzte der großen Schauprozesse unter Stalin geht zu Ende, bei dem unter anderem der Wirtschaftstheoretiker Nikolai Bucharin zum Tode verurteilt wird.
1933 Hitler gründet das Ministerium für "Volksaufklärung und Propaganda".
1815 Die Verbündeten beschließen nach Napoleons Flucht von der Insel Elba seine Ächtung.


Quadrat rot.jpg Geboren am 13. März

1935 Hilmar Kopper, deutscher Wirtschafts- und Bankfachmann
1930 Günther Uecker, deutscher Objektkünstler
1922 Jack Kerouac, amerikanischer Schriftsteller
1912 Carl Raddatz, deutscher Schauspieler
1904 Erhart Kästner, deutscher Schriftsteller
1902 Hans Bellmer, deutsch-französischer Zeichner und Kupferstecher
1899 John H. van Vleck, amerikanischer Physiker
1890 Frank Thieß, deutscher Schriftsteller
1888 Anton Semjonowitsch Makarenko, sowjetischer Pädagoge
1884 Oskar Loerke, deutscher Schriftsteller
1884 Emanuel Stickelberger, schweizerischer Schriftsteller
1860 Hugo Wolf, österreichischer Komponist
1822 Moritz Graf von Strachwitz, deutscher Dichter
1781 Karl Friedrich Schinkel, deutscher Baumeister und Maler
1774 Pierre Narcisse Guérin, französischer Maler
1764 Charles Earl of Grey, britischer Staatsmann
1741 Joseph II. von Habsburg-Lothringen, deutscher Kaiser
1733 Joseph Priestley, englischer Naturforscher und Philosoph
1615 Innozenz XII., Papst
1265 Eberhard I. der Erlauchte, Graf von Württemberg


Quadrat rot.jpg Gestorben am 13. März

600 Leander von Sevilla, Erzbischof von Sevilla
2004 Franz König, österreichischer Kardinal und Religionshistoriker
2002 Hans Georg Gadamer, deutscher Philosoph
1996 Krzysztof Kieslowski, polnischer Regisseur
1987 Bernhard Grzimek, deutscher Zoologe
1986 Eugen Gerstenmaier, deutscher Politiker und Theologe
1979 Per Haekkerup, dänischer Politiker
1976 Max Tau, deutscher Schriftsteller
1975 Ivo Andric, serbischer Schriftsteller und Essayist
1975 Ruth Schaumann, deutsche Dichterin und Grafikerin
1970 Sigismund von Radecki, deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Feuilletonist
1954 Otto Gebühr, deutscher Schauspieler
1946 Karl Haushofer, deutscher Geopolitiker
1925 Hedwig Dransfeld, deutsche Politikerin
1917 Rudolf Veith, deutscher Schiffsbautechniker
1915 Sergei Juljewitsch Graf Witte, russischer Politiker
1906 Susan Brownell Anthony, amerikanische Frauenrechtlerin
1895 Luise Otto-Peters, deutsche Schriftstellerin und Journalistin
1881 Alexander II. Nikolajewitsch (Russland), russischer Zar
1879 Adolf Anderssen, deutscher Mathematiker und Schachspieler
1876 Joseph Ritter von Führich, österreichischer Maler und Zeichner
1852 Georg Moller, deutscher Baumeister
1845 John Frederic Daniell, englischer Chemiker
1742 Gilles-Marie Oppenordt, französischer Baumeister und Ornamentzeichner
1719 Johann Friedrich Böttger, deutscher Apotheker und Alchemist
1711 Nicolas Boileau-Despréaux, französischer Schriftsteller
1569 Ludwig I. von Bourbon, Prinz von Condé, französischer Hugenottenführer
1516 Wladislaw, König von Böhmen und Ungarn
1467 Hans Multscher, deutscher Bildhauer, Holzschnitzer und Maler
1395 John Barbour, schottischer Dichter