28. Juni

    Aus WISSEN-digital.de

    Quadrat rot.jpg Zitat des Tages

    "Der Mensch bequemt sich ungern zum Denken. Wenn er aber damit beginnt, hört er nicht wieder auf."

    Quadrat rot.jpg Das geschah am 28. Juni

    1919 Die deutsche Delegation unterzeichnet den Versailler Vertrag. Da dieser Deutschland zum alleinverantwortlichen Schuldigen des Ersten Weltkrieges macht und Deutschland sehr harte Friedensbedingungen abverlangt, wird der Vertrag zum Bumerang für die Sieger: Der Vertrag ist mitverantwortlich für die Entwicklungen, die zum Zweiten Weltkrieg führen.
    1914 Der Erzherzog Franz Ferdinand, der Nachfolger des österreichischen Kaisers Franz Joseph und Oberbefehlshaber der Armee, wird vom serbischen Geheimbund "Die schwarze Hand" getötet. Dieses Ereignis wird zum Auslöser des Ersten Weltkrieges.
    1902 Der so genannte Dreibund, ein Geheimabkommen zwischen dem Deutschen Reich, Österreich-Ungarn und Italien, wird um fünf weitere Jahre verlängert. Das Abkommen hat im Kriegsfall entweder Bündnispflicht oder wohlwollende Neutralität zur Folge.


    Quadrat rot.jpg Geboren am 28. Juni

    1967 Lars Riedel, deutscher Leichtathlet
    1948 Kathy Bates, US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin
    1943 Klaus von Klitzing, deutscher Physiker
    1940 Muhammad Yunus, bangladeschischer Wirtschaftswissenschaftler
    1927 Frank Sherwood Rowland, amerikanischer Chemiker
    1925 Giselher Klebe, deutscher Komponist
    1924 Danilo Dolci, italienischer Sozialreformer und Schriftsteller
    1912 Sergiu Celibidache, rumänischer Dirigent
    1912 Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker, deutscher Philosoph und Physiker
    1910 Johannes Frömming, deutscher Trabrennfahrer
    1909 Eric Ambler, englischer Schriftsteller
    1906 Maria Goeppert-Mayer, amerikanische Physikerin
    1902 Richard Rodgers, amerikanischer Komponist
    1901 Alfred Müller-Armack, deutscher Volkswirtschaftler
    1900 Richard Oelze, deutscher Maler und Grafiker
    1888 Alfons Freiherr von Czibulka, österreichischer Schriftsteller
    1883 Pierre Laval, französischer Politiker
    1883 Weiß Ferdl, bayerischer Volksschauspieler
    1873 Alexis Carrel, französischer Chirurg und Biologe
    1867 Luigi Pirandello, italienischer Schriftsteller
    1865 Otto Julius Bierbaum, deutscher Schriftsteller
    1831 Joseph Joachim, deutscher Violinist, Komponist und Dirigent
    1821 Sir Samuel White Baker, englischer Entdeckungsreisender
    1819 Carlotta Grisi, italienische Tänzerin
    1808 Cristina von Belgioioso, italienische Fürstin
    1805 Adolf Schroedter, deutscher Maler, Zeichner und Illustrator
    1719 Étienne François Herzog von Choiseul-Amboise, französischer Politiker
    1712 Jean-Jacques Rousseau, schweizerischer Philosoph, Schriftsteller und Staatstheoretiker
    1577 Peter Paul Rubens, flämischer Maler


    Quadrat rot.jpg Gestorben am 28. Juni

    548 Theodora (geb. 500), byzantinische Kaiserin
    1999 Hilde Krahl, deutsche Schauspielerin
    1984 Norbert Kricke, deutscher Plastiker
    1982 Adolf Portmann, schweizerischer Naturphilosoph und Zoologe
    1981 Peter Paul Kreuder, deutscher Komponist
    1979 Paul Dessau, deutscher Komponist
    1971 Franz Stangl, deutscher SS-Offizier
    1967 Oskar Maria Graf, deutscher Schriftsteller
    1957 Alfred Döblin, deutscher Schriftsteller
    1940 Italo Balbo, italienischer Luftmarschall
    1914 Franz Ferdinand (Österreich-Ungarn), österreichisch-ungarischer Thronfolger
    1836 James Madison, amerikanischer Politiker
    1815 Torii Kiyonaga, japanischer Holzschnitzer und Maler
    1813 Gerhard Johann David von Scharnhorst, deutscher General und Heeresreformer
    1801 Martin Johann Schmidt, österreichischer Maler und Radierer
    1775 Ignaz Günther, deutscher Bildhauer
    1057 Viktor II., Papst