Cristina von Belgioioso

    Aus WISSEN-digital.de

    italienische Fürstin; * 28. Juni 1808, † 15. Juli 1871

    Die Einigungsbewegung Italiens im 19. Jahrhundert, die später nach der gleichnamigen Zeitschrift "Risorgimento" benannt wurde, fand ihren Führer in Giuseppe Mazzini. Fürstin Cristina war eine seiner aktivsten Mitarbeiterinnen. Nach dem ersten Aufstand 1831, der von Österreich niedergeworfen wurde, floh sie nach Paris, wo sie einen literarisch-politischen Salon gründete. Später unternahm sie Reisen in den Vorderen Orient (Kleinasien und Syrien) und, inspiriert von der fremden Welt, veröffentlichte sie in französischer Sprache zwei Bände turkoasiatische Erzählungen. Als ältere Frau kehrte sie nach 20-jähriger Abwesenheit nach Italien zurück und schrieb die "Geschichte des Hauses Savoyen und Gedanken über die Lage und Zukunft Italiens".



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.