Literarische Epochen

    Aus WISSEN-digital.de


    Die europäische Literaturgeschichte, deren Wurzeln bis 800 v.Ch. in die griechische Literatur zurückreichen, lässt sich in literarische Epochen einteilen.

    Im deutschsprachigen Raum geht den Epochen der neueren deutschen Literatur die frühchristliche Literatur, deren Epoche vom 1. Jh. n.Chr. bis zum Beginn des Mittelalters reicht, und die Literatur des Mittelalters voraus.

    Während des Spätmittelalters setzte in Europa um ca. 1470 die Renaissance ein, was die folgenden literarischen Epochen und Strömungen maßgeblich beeinflusste.

    Ausgehend vom Mittelalter lässt sich die Literaturgeschichte im deutschsprachigen Raum in folgende Epochen einteilen:

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.