Sturm und Drang

    Aus WISSEN-digital.de


    nach dem Drama von F.M. von Klinger benannte leidenschaftliche deutsche Literaturrichtung (ca. 1765-86), die sich gegen die verstandesorientierte Aufklärung richtete und in der Entfesselung der Gefühle ihre neue dichterische Haltung sah; vertreten vor allem durch die Generation der Zwanzig- bis Dreißigjährigen, die sich gegen Tradition und Autorität wandte (Selbstverständnis als Erneuerungsbewegung). Bevorzugte literarische Form war das zumeist in Prosa verfasste Drama, in erster Linie die Tragödie. Als Vorbilder dienten einerseits die Volksdichtung, andererseits W. Shakespeare. Prototyp des Sturm und Drang ist der Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" des jungen J. W. von Goethe. Ein weiterer wichtiger Vertreter ist F. von Schiller.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.