Kunst: Techniken der Malerei

    Aus WISSEN-digital.de


    Die Malerei wird im Unterschied zur Grafik von der Farbe bestimmt. Das Bindemittel ermöglicht dabei erst die Verwendung der Farbpigmente als Malmittel. Je nach Bindemittel werden verschiedene Techniken unterschieden: die Aquarellmalerei, die Gouachemalerei, die Ölmalerei und die Temperamalerei ...

    Aquarellmalerei

    Die Technik des Aquarellierens ist eine der ältesten Maltechniken. Die frühesten Beispiele finden sich in der Kunst der Assyrer, Babylonier, Ägypter und Chinesen u.a. bei Reliefs, Miniaturen und Wandmalereien ungefähr seit dem 2. Jahrtausend v.Chr. mehr ...

    Gouachemalerei

    Im Gegensatz zur lasierenden Aquarellmalerei, bei der der Malgrund durchscheint, ist die Gouachemalerei eine Malerei mit deckenden Wasserfarben. Besonders beliebt war sie zum Zweck der mittelalterlichen Buchmalerei. mehr ...

    Temperamalerei

    Tempera sind Farben, deren Bindemittel wässrige, ölige oder harzige Bindestoffe enthalten. Verwendet wurde sie vor allem für mittelalterliche Tafelbilder. Seit dem 15. Jahrhundert begann die Ölmalerei die härter wirkende Temperamalerei zu verdrängen. mehr ...

    Ölmalerei

    Ölfarben zeichnen sich aus durch ihre Leuchtkraft und ihre lange Trocknungszeit. Die Farbpigmente werden mit Öl - meist Leinöl - als Bindemittel verarbeitet. Als Malgrund eignen sich Holz, Leinwand, Metall oder Pappe. mehr ...


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.