Tafelmalerei

    Aus WISSEN-digital.de


    Malerei auf Holztafeln, gespannte Leinwände und alle anderen mobilen Unterlagen (Stein, Kupfer, Elfenbein). Der Begriff leitet sich aber von den Holztafeln ab, auf die besonders im Mittelalter vorwiegend gemalt wurde.

    Die verwendeten Maltechniken sind meist Öl- und Temperamalerei.

    Frühe erhaltene Tafelbilder auf Holz sind die spätantiken Mumienporträts und die Ikonen, deren Tradition im christlichen Osten bis heute fortlebt.


    In der westlichen Kunst kam im 12. Jh. das bemalte Kruzifix auf; im hohen und späten Mittelalter wurden vor allem Altarbilder in Tafelmalerei ausgeführt. Während im Norden bevorzugt auf Eichen- und Lindenholz gemalt wurde, verwendete man südlich der Alpen Zirbenholz. Ab dem 15. Jh. löste in Italien das auf gespannte Leinwand gemalte Bild die Holztafel ab.

    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!