Geschlechtsorgane

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Genitalien;

    das Organsystem, das der Fortpflanzung dient.

    Dazu gehören beim Mann:

    1. als Keimdrüsen die Hoden,
    2. als Weg der dort gebildeten Samenzellen die Nebenhoden, Samenleiter und der größte Teil der Harnröhre,
    3. als Drüsen, die in diesen Geschlechtsweg münden, so dass ihr Sekret die Samenflüssigkeit bildet, Samenbläschen, Prostata (Vorsteherdrüse) und kleinere, in die Harnröhre mündende Drüsen,#als Begattungsorgan der Penis, der zusammen mit dem Hodensack die äußeren Geschlechtsorgane des Mannes darstellt.

    Die Geschlechtsorgane der Frau sind:

    1. als Keimdrüsen die Eierstöcke,
    2. als Weg der dort gebildeten Eizellen die Eileiter,
    3. als Behälter für die wachsende Frucht der Körper der Gebärmutter,
    4. als Geburtskanal der Hals der Gebärmutter und die Scheide, die aber auch Begattungsorgan ist, ebenso wie
    5. die äußeren Geschlechtsorgane: der Scheidenvorhof, umgeben von den großen und kleinen Schamlippen und der Klitoris.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!