Geschlechtsorgane

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Genitalien;

    das Organsystem, das der Fortpflanzung dient.

    Dazu gehören beim Mann:

    1. als Keimdrüsen die Hoden,
    2. als Weg der dort gebildeten Samenzellen die Nebenhoden, Samenleiter und der größte Teil der Harnröhre,
    3. als Drüsen, die in diesen Geschlechtsweg münden, so dass ihr Sekret die Samenflüssigkeit bildet, Samenbläschen, Prostata (Vorsteherdrüse) und kleinere, in die Harnröhre mündende Drüsen,#als Begattungsorgan der Penis, der zusammen mit dem Hodensack die äußeren Geschlechtsorgane des Mannes darstellt.

    Die Geschlechtsorgane der Frau sind:

    1. als Keimdrüsen die Eierstöcke,
    2. als Weg der dort gebildeten Eizellen die Eileiter,
    3. als Behälter für die wachsende Frucht der Körper der Gebärmutter,
    4. als Geburtskanal der Hals der Gebärmutter und die Scheide, die aber auch Begattungsorgan ist, ebenso wie
    5. die äußeren Geschlechtsorgane: der Scheidenvorhof, umgeben von den großen und kleinen Schamlippen und der Klitoris.

    KALENDERBLATT - 3. Juli

    1866 Preußen siegt über Österreich in der Schlacht bei Königgrätz.
    1880 Durch den Vertrag von Madrid erhält Marokko seine Unabhängigkeit, im Gegensatz zu seinen nordafrikanischen Nachbarländern. Dabei profitiert es von der Rivalität der europäischen Mächte.
    1976 Auf dem ugandischen Flughafen Entebbe befreit ein israelisches Kommando von palästinensischen Terroristen festgehaltene Geiseln.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!