Nebenhoden

    Aus WISSEN-digital.de

    (Epididymis)

    eines der männlichen Geschlechtsorgane. Sein Kopf liegt dem oberen Pol des Hodens auf, sein Körper steigt am hinteren Rand des Hodens ab und sein Schwanz biegt nach oben um, um in den Samenleiter überzugehen. Im Kopf finden sich zahlreiche gewundene Gänge (Ductuli efferentes), die die Samenzellen aus dem Rete testis (Hoden) übernehmen. Im Körper vereinigen sich diese Gänge zu einem stark gewundenen einheitlichen Gang, der sich, weniger gewunden, in den Schwanz fortsetzt. Der Nebenhoden ist ein erstes Speicherorgan für die Samenzellen, ehe diese durch den Samenleiter weiterbewegt werden.

    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!