Samenleiter

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ductus deferens)

    Die Samenleiter sind ca. 50 bis 60 Zentimeter lange Gänge mit einem Durchmesser von 3,0 bis 3,5 Millimeter, die mit einer dicken Muskelschicht ausgekleidet sind. Sie entspringen am Nebenhodengang, führen durch die Vorsteherdrüse (Prostata) und münden zusammen mit Nerven, Blut- und Lymphgefäßen, von Bindegewebe umgeben, als Samenstrang (Funiculus spermaticus) in die männliche Harnröhre (Urethra masculina).

    Ihre Aufgabe ist der Transport der Samenfäden (Spermien) beim Samenerguss (Ejakulation). Durch Kontraktion der dicken Muskelschicht werden die Samenfäden aus den Nebenhoden (Epididymis) regelrecht angesogen und durch nochmalige Kontraktion in die Harnröhre gepresst.

    Kurz vor seinem Eintritt in die Vorsteherdrüse erweitert sich der Samenleiter (Ampulla ductus deferentis), nimmt die Ausführungsgänge der Bläschendrüse (Vesicula seminalis) auf und wird zusammen mit ihnen zum Spritzgang (Ductus ejaculatorius). Die in der Bläschendrüse und der Vorsteherdrüse produzierten Sekrete gelangen so in den Samenleiter und somit zum Sperma. Sie sorgen für die Ernährung der Samenzellen und deren Beweglichkeit.

    KALENDERBLATT - 11. August

    1257 Der Papst ruft zur Preußen- und Livland-Mission auf. Der christliche Missionsauftrag gab für viele weltgeschichtliche Eroberungszüge die Rechtfertigung, so auch jetzt bei der deutschen Ostexpansion.
    1898 Ende des spanisch-amerikanischen Kriegs.
    1919 Verkündigung der Weimarer Verfassung.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!