Prostata

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch) auch: Vorsteherdrüse;

    eine beim Mann unter der Harnblase gelegene, den Anfangsteil der Harnröhre umgebende Drüse, die reichlich von glattem Muskelgewebe durchsetzt ist. Das Drüsengewebe besteht aus zahlreichen kürzeren und längeren Einzeldrüsen, die sich in die Harnröhre öffnen. Äußerlich ist keine Gliederung an dem unpaaren Organ zu erkennen, das in der Form einer Kastanie ähnelt. Von hinten oben wird die Prostata von den beiden Samenausspritzgängen durchzogen, die in den innerhalb der Prostata gelegenen Teil der Harnröhre münden, der zwischen diesen Gängen, der Harnblasenbasis und der Harnröhre gelegene Teil der Prostata wird als "Mittellappen" bezeichnet. Wenn er sich vergrößert, kann sich die durch ihn an der Blasenbasis bedingte leichte Vorwölbung (Uvula vesicae) so vergrößern, dass sie ventilartig die innere Harnröhrenöffnung verschließt. Die Hinterfläche der Prostata ist dem Mastdarm zugekehrt, von dem aus das Organ getastet werden kann.

    Die Aufgabe der Prostata besteht in der Absonderung eines milchigen alkalischen Sekretes, das bei der Ejakulation dem Samen beigemischt wird (Anteil der Samenflüssigkeit) und die Beweglichkeit der männlichen Samenzellen erhöht.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.