Radioteleskop

    Aus WISSEN-digital.de

    in der Radioastronomie eingesetzte, meist frei schwenkbare Großantenne zum Empfang elektromagnetischer Strahlung aus dem Weltall. Diese kann von einzelnen Himmelskörpern, von Galaxien, Wasserstoffwolken u.a. stammen. Wasserstoff z.B. strahlt mit einer Wellenlänge von 21,5 cm, von kosmischen Magnetfeldern geht eine so genannte Synchrotronstrahlung aus. Die so genannte kosmische Strahlung trifft aus vielen Richtungen, vor allem aus dem Band der Milchstraße, ein. Radioastronomie und Radioteleskop haben der Astronomie neben Fernrohr und optischen Teleskopen ein neues, ein "Radiofenster" geöffnet, durch das weit entfernte kosmische Objekte zumindest geortet und Phänomene studiert werden können.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. April

    1826 In England fährt das erste mit einem Verbrennungsmotor angetriebene Fahrzeug.
    1927 Die in Genf tagende Abrüstungskonferenz einigt sich auf das Verbot des Gaskriegs.
    1945 Beginn der Gründungskonferenz der Vereinten Nationen.