Einkommen

    Aus WISSEN-digital.de

    Güterströme, die einem Privathaushalt, Unternehmen oder Verein innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zufließen.

    Man unterscheidet Faktoreinkommen, welches aus der Anteilnahme am wirtschaftlichen Prozess als Entschädigung für Faktorleistungen (Arbeit) entsteht, und Transfereinkommen, welches ohne Gegenleistung vom Staat gezahlt wird (Sozialhilfe etc). Einkommen wird meist in Geldform gezahlt; seltener in Form von Naturaleinkünften. Bei Faktoreinkommen unterscheidet man solche, die aus Lohneinkommen durch unselbstständige Arbeit, Gewinneinkommen bei Unternehmern und Selbstständigen sowie Besitzeinkommen bestehen, das aus Vermögen wie z.B. Kapitalzinsen erwächst.

    Wichtig ist auch die Differenzierung zwischen dem Nominaleinkommen, die den Geldbetrag in Relation zu den aktuellen Preisen setzt, und dem Realeinkommen, das die tatsächliche Kaufkraft durch Berücksichtigung der Teuerungsrate bemisst.

    Im Steuerrecht ist das Einkommen im Gegensatz zu den Einkünften die um Sonderausgaben und Verluste bereinigte Summe.

    Kalenderblatt - 16. April

    1922 Das Deutsche Reich und die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken schließen in Rapallo am Rande der Weltwirtschaftskonferenz von Genua einen Freundschaftsvertrag, den so genannten Rapallo-Vertrag.
    1925 Im Grab der vor über 45 Jahren verstorbenen Bernadette wird deren Leichnam unverwest aufgefunden. Das Grab wurde anlässlich ihrer Seligsprechung geöffnet. Sie hatte als Kind mehrere Marienerscheinungen.
    1945 Hitler verlangt die Verteidigung der Ostfront bis zum letzten Tropfen Blut.