Einkommen

    Aus WISSEN-digital.de

    Güterströme, die einem Privathaushalt, Unternehmen oder Verein innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zufließen.

    Man unterscheidet Faktoreinkommen, welches aus der Anteilnahme am wirtschaftlichen Prozess als Entschädigung für Faktorleistungen (Arbeit) entsteht, und Transfereinkommen, welches ohne Gegenleistung vom Staat gezahlt wird (Sozialhilfe etc). Einkommen wird meist in Geldform gezahlt; seltener in Form von Naturaleinkünften. Bei Faktoreinkommen unterscheidet man solche, die aus Lohneinkommen durch unselbstständige Arbeit, Gewinneinkommen bei Unternehmern und Selbstständigen sowie Besitzeinkommen bestehen, das aus Vermögen wie z.B. Kapitalzinsen erwächst.

    Wichtig ist auch die Differenzierung zwischen dem Nominaleinkommen, die den Geldbetrag in Relation zu den aktuellen Preisen setzt, und dem Realeinkommen, das die tatsächliche Kaufkraft durch Berücksichtigung der Teuerungsrate bemisst.

    Im Steuerrecht ist das Einkommen im Gegensatz zu den Einkünften die um Sonderausgaben und Verluste bereinigte Summe.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Dezember

    1187 In Rom wird Paolo Scolari zum Papst gekrönt und trägt fortan den Namen Clemens III. Er führt nach 44-jähriger Unterbrechung die weltliche Herrschaft des Papstes in Rom wieder ein.
    1914 Großbritannien hebt das Hoheitsrecht der Türkei über Ägypten auf, setzt den Vizekönig Abbas II. ab und erklärt das Land zu britischem Protektorakt.
    1946 Im vietnamesischen Hanoi kommt es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Franzosen und Vietnamesen, bei denen 300 französische Zivilisten getötet werden