Deutscher Werkbund

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: DWB;

    zwischen 1907 und 1934 bestehende, 1947 neu gegründete Vereinigung von Architekten, Designern, Vertretern des Handwerks und der Industrie, die sich darum bemüht, der Architektur und den täglichen Gebrauchsgegenständen gute Formqualität bei gleichzeitiger Material- und Werkgerechtigkeit zu sichern. Die Geschäftsstelle des DWB befindet sich heute in Darmstadt.

    Zu den frühen Mitgliedern gehörten unter anderem H. Muthesius,H. van de Velde, P. Behrens, Th. Fischer, J. Hoffmann, J.M. Olbrich und R. Riemerschmid.

    Der Deutsche Werkbund gab "Die Form" heraus, nach 1952 "Werk und Zeit". Verschiedene Ausstellungen zum Industriedesign fanden in Köln (1914), Berlin (1924) und Stuttgart (1927) statt; außerdem unterhält der Werkbund seit 1993 die "Akademie Deutscher Werkbund", in der verschiedene Arbeitsgruppen sich mit Gestaltungsproblemen in Architektur und Design befassen.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.