Peter Behrens

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Architekt und Designer; * 14. April 1868 in Hamburg, † 27. Februar 1940 in Berlin

    Behrens' erste Arbeiten als Maler und Grafiker waren noch vom Jugendstil geprägt. Seit 1900 war er als Architekt tätig, unter anderem in Düsseldorf, Wien und Berlin. 1899 war er in die Darmstädter Künstlerkolonie berufen worden; von 1903 bis 1907 lehrte er an der Kunstgewerbeschule in Düsseldorf; in den folgenden Jahren war er als Professor in Wien und Berlin tätig.

    Behrens war der Vorkämpfer einer neuen, sachlich gerichteten Gesinnung in Baukunst und Kunstgewerbe. Als einer der Ersten verwendete er für seine Bauwerke Gussbeton und große Glasflächen. In den 30er Jahren entwarf er auch mehrere neoklassizistische Bauten. Zu seinen bedeutendsten Schülern zählen W. Gropius, Mies van der Rohe und Le Corbusier.

    Hauptwerke: Verwaltungsgebäude für Mannesmann (1911/12, Düsseldorf); Verwaltungsgebäude der I. G. Farbwerke (1924, Höchst), Industriebauten für die AEG (1908, Berlin); Turbinenfabrik in Berlin-Moabit (1908/09); Verwaltungsgebäude AEG (1938/39, Berlin).

    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!