Angebot

    Aus WISSEN-digital.de

    Bereitschaft von Unternehmen, Produzenten oder Anbietern von Wirtschaftsgütern, Leistungen zu verkaufen.

    Je niedriger der Preis, den die Käufer zu zahlen bereit sind, desto weniger Waren werden die Unternehmer anbieten. Dadurch passen sich Angebot und Nachfrage an. Die Höhe des Angebots und dessen Verhältnis zur Nachfrage lässt sich durch die Angebotsfunktion darstellen. Wenn mehr produziert als nachgefragt wird, besteht ein Überangebot. Das Angebot ist auch die gesamte auf dem Markt zum Verkauf angebotene Gütermenge.

    In der Volkswirtschaftslehre betrachtet man oft das gesamtwirtschaftliche Angebot, welches sich aus dem Güter-Angebot der Unternehmen, dem Faktorangebot der Privathaushalte, dem Leistungsangebot des Staates und dem Import-Angebot aus dem Ausland zusammensetzt.

    Ggs. zu: Nachfrage

    KALENDERBLATT - 28. September

    1931 Der seit 1878 erste offizielle französische Staatsbesuch in Deutschland (durch Ministerpräsident Pierre Laval) endet.
    1945 In der amerikanischen Besatzungszone werden die drei Länder Großhessen, Baden-Württemberg und Bayern gebildet.
    1953 Der Kardinalprimas von Polen, der Erzbischof von Warschau und Gnesen, Stefan Wyszynski, wird von der polnischen Regierung seiner kirchlichen Ämter enthoben und in ein Kloster verbannt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!