Aliphatische Verbindungen

    Aus WISSEN-digital.de

    Gruppe von organischen Verbindungen, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die das Grundgerüst der Verbindungen darstellenden Kohlenstoffatome offene Ketten bilden. Es handelt sich somit um azyklische Verbindungen. Sie können sowohl verzweigt wie auch unverzweigt sein. Es existieren gesättigte und ungesättigte Verbindungen.

    Die Gruppe der aliphatischen Verbindungen beinhaltet Substanzen, die den Kohlenwasserstoffen, den Alkoholen, den Aldehyden, den Ketonen, den Karbonsäuren, den Aminosäuren und auch den Kohlenhydraten zugerechnet werden.

    Ggs. zu: zyklische Verbindungen


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.