Alkohole

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch)

    Gruppe von organischen Verbindungen mit einer (einwertiger Alkohol) oder mehreren (mehrwertiger Alkohol) Hydroxylgruppen (mit Ausnahme der Phenole).

    Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Alkohol für den primären Alkohol Ethanol verwendet. Der einfachste Alkohol ist das Methyalkohol.

    Alkohole, die über zwei Hydroxylgruppen verfügen, d.h. zweiwertige Alkohole, nennt man Glykole, falls die Hydroxylgruppen benachbart sind, andernfalls werden sie als Diole bezeichnet. Befindet sich bei einer aliphatischen Verbindung die OH-Gruppe an dem am Ende der Kette stehenden Kohlenstoffatom, so spricht man von einem primären Alkohol, befindet sich die OH-Gruppe an einem der Kohlenstoffatome in der Mitte der Kette, wird der Alkohol als sekundär bezeichnet. Von einem tertiären Alkohol ist dann die Rede, wenn sich die OH-Gruppe an einem Kohlenstoffatom der Seitengruppe befindet.

    Der Name der Alkohole ist durch die Endung -ol oder die Vorsilbe Hydroxy- gekennzeichnet.

    Alkohole sind sehr reaktionsfreudig. So reagieren z.B. primäre und sekundäre Alkohole mit Karbonsäuren zu Estern. Die Oxidation von primären Alkoholen führt zur Bildung von Aldehyden, die von sekundären zu der von Ketonen.

    Es gibt eine Vielzahl von Herstellungsmethoden, wie zum Beispiel die Verseifung von Estern.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.