NASA

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk. für: National Aeronautics and Space Administration,

    1958 gegründete US-amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde mit Hauptsitz in Washington, D.C.

    Betraut mit der Organisation und Durchführung sämtlicher US-amerikanischer Weltraumprojekte wie Spaceshuttleprogramme mit Forschungsschwerpunkten auf Raketenstarts, Raumflüge um die Erde, bemannte Mondlandungen und Satellitenprogramme (siehe Raumfahrt). Die NASA brachte zahlreiche Raumfahrzeuge und -sonden ins All, darunter die Reihen Mercury, Gemini, Apollo und Pioneer sowie die Raumtransporter Challenger und Discovery. Die NASA ist an der internationalen Raumstation ISS beteiligt. In der Forschung wurde die Raumfahrtbehörde nach der Challenger-Katastrophe im Jahr 1986 stark zurückgeworfen.

    Das bekannteste Startgelände für Raumfahrzeuge ist das John F. Kennedy Space Center auf Cape Canaveral (Florida). Weitere Forschungsplätze sind unter anderem das Lyndon B. Johnson Space Center in Houston (Texas) als Kontrollstation für bemannte Raumflüge, das Ames Research Center in Moffett Field (Kalifornien) zur Entwicklung von Raumsonden und Satelliten sowie das George C. Marshall Space Flight Center in Huntsville (Alabama).

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!