ISS

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: International Space Station; deutsch: Internationale Raumstation;

    1988 von den USA, Europa und Japan ins Leben gerufenes und seither um mehrere Mitgliedsstaaten (unter anderem Russland: 1993) erweitertes internationales Projekt zum Bau einer Raumstation.

    Die MIR wurde zur Testraumstation für das rund 80 Miliarden US-Dollar teure Projekt. Anfang November 2000 wurde die ISS erstmals für vier Monate von einer Langzeitbesatzung, bestehend aus einem US-Amerikaner und zwei Russen, bezogen. Weitere Besatzungen folgten. Nach dem Absturz der Versorgungsraumfähre Columbia 2003 wurde die Besatzung auf zwei Personen reduziert und der Ausbau bis 2005 weitgehend gestoppt. Dadurch verzögerte sich die Fertigstellung; das Ende des Ausbaus ist nun für 2011 (statt 2006) vorgesehen. Im endgültigen Zustand wird die Station 107 mal 80 mal 88 Meter groß und rund 500 Tonnen schwer sein.

    KALENDERBLATT - 27. September

    1822 Jean-François Champollion legt das Ergebnis seiner Untersuchung des "Steins von Rosette" dar: Die ägyptischen Hieroglyphen sind keine Symbol- oder Bilderschrift, sondern eine phonetische Schrift.
    1825 Die erste Dampfeisenbahn befährt in England die Strecke zwischen Darlington und Stockton.
    1933 Der Königsberger Wehrkreispfarrer und Kirchenbeauftragte Hitlers, Ludwig Müller, wird zum evangelischen Reichsbischof gewählt. Damit wird auch die evangelische Kirche in Deutschland "gleichgeschaltet".



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!