Proletariat

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: proles, "Sprössling, Nachkomme")

    1. im antiken Rom Bürgerschicht mit niedrigstem Einkommen, die dem Staat nur durch ihre Kinderschar (= proles) dienten.
    2. im Marxismus Bezeichnung für die mit dem Kapitalismus entstandene Klasse der Lohnarbeiter, die im Gegensatz zu den Leibeigenen im Feudalismus rechtlich frei ist, aber über keine eigenen Produktionsmittel verfügt. Nach Friedrich Engels ist das Proletariat wegen des Mangels an Produktionsmitteln darauf angewiesen, die eigene Arbeitskraft zu verkaufen, um überleben zu können. Das Proletariat steht damit im krassen Gegensatz zur herrschenden und ausbeutenden Klasse der Bourgeoisie, die ebenfalls eine Grundklasse der kapitalistischen Gesellschaft bildet. Als entfremdetste Klasse wird das Proletariat nach Marx zur revolutionärsten Klasse und ist somit zur Überwindung von jeglicher Klassengesellschaft berufen ("Proletarier aller Länder vereinigt Euch").

    Kalenderblatt - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.