Proletariat

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: proles, "Sprössling, Nachkomme")

    1. im antiken Rom Bürgerschicht mit niedrigstem Einkommen, die dem Staat nur durch ihre Kinderschar (= proles) dienten.
    2. im Marxismus Bezeichnung für die mit dem Kapitalismus entstandene Klasse der Lohnarbeiter, die im Gegensatz zu den Leibeigenen im Feudalismus rechtlich frei ist, aber über keine eigenen Produktionsmittel verfügt. Nach Friedrich Engels ist das Proletariat wegen des Mangels an Produktionsmitteln darauf angewiesen, die eigene Arbeitskraft zu verkaufen, um überleben zu können. Das Proletariat steht damit im krassen Gegensatz zur herrschenden und ausbeutenden Klasse der Bourgeoisie, die ebenfalls eine Grundklasse der kapitalistischen Gesellschaft bildet. Als entfremdetste Klasse wird das Proletariat nach Marx zur revolutionärsten Klasse und ist somit zur Überwindung von jeglicher Klassengesellschaft berufen ("Proletarier aller Länder vereinigt Euch").


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. Dezember

    1642 Der holländische Seefahrer Abel Tasman, der als erster Navigator Australien umsegelt, entdeckt Neuseeland.
    1888 An der Pariser Börse kommt es zum so genannten Panama-Krach. Ferdinand de Lesseps, Gründer der Gesellschaft für den Bau des Panamakanals, wird 1893 zu einer hohen Gefängnisstrafe verurteilt.
    1935 Die spanische dramatische Romanze "Doña Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen" von Federico García Lorca hat in Barcelona Premiere.