Gütermarkt

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Outputmarkt;

    das Angebot und die Nachfrage nach allen produzierten (d.h. mithilfe von Produktionsfaktoren hergestellten) Gütern. Im Modell des wirtschaftlichen Kreislaufes sind die Privathaushalte in ihrer Funktion als Konsumenten hier die Nachfrager, während die Unternehmen die Anbieter sind. Steht als Partialmarkt (Teilmarkt des gesamten Marktes) den Faktormärkten gegenüber.

    Gütermärkte sind nicht nach geografischen oder räumlichen Grenzen definiert. Gemeint ist nicht nur der Ort der Realisation des Handels wie z.B. das Kaufhaus, sondern das vorhandene Angebot und die vorhandene Nachfrage.

    KALENDERBLATT - 1. März

    1074 Erste Kreuzzugsgedanken durch die Aufforderung des Papstes Gregor VII. zum heiligen Krieg, um das von Türken bedrohte Konstantinopel zu schützen.
    1815 Napoleon bricht aus seinem Exil in Elba aus und landet in Cannes.
    1900 Die Samoa-Insel Upolu wird deutsche Kolonie.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!