Alfred Lord Tennyson

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller; * 6. August 1809 in Somersby bei Lincoln, † 6. Oktober 1892 in Aldworth bei Reading

    Alfred Lord Tennyson

    Tennysons Anfang der dreißiger Jahre des 19. Jh.s entstandene frühe Lyrik steht in der Tradition von Keats und Byron. An seiner Elegiensammlung "In memoriam A. H. H." (1850) hatte er 17 Jahre geschrieben, sie ist seinem früh verstorbenen Freund Arthur Henry Hallam gewidmet und gilt als klassisches Werk der viktorianischen Epoche. Dieses Werk verschaffte ihm den Titel eines Poeta laureatus von Großbritannien. Zwischen 1859 und 1885 entstanden die "Königs-Idyllen", zwölf Kleinepen in Blankversen. Im Mittelpunkt dieser Epen steht König Artus. Tennysons Gedichte zeichnen sich durch einen ausgeprägten klanglich-musikalischen Charakter aus.

    Weitere Werke: "The Charge of the Light Brigade" (1854), "Enoch Arden" (1864), "Harold" (1876), "Ballads and Other Poems" (1880) u.a.

    Zitat
    Datei:Z320 tennyson.mp3



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.