Alfred Lord Tennyson

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller; * 6. August 1809 in Somersby bei Lincoln, † 6. Oktober 1892 in Aldworth bei Reading

    Datei:Db foto tennyson.jpg
    Alfred Lord Tennyson

    Tennysons Anfang der dreißiger Jahre des 19. Jh.s entstandene frühe Lyrik steht in der Tradition von Keats und Byron. An seiner Elegiensammlung "In memoriam A. H. H." (1850) hatte er 17 Jahre geschrieben, sie ist seinem früh verstorbenen Freund Arthur Henry Hallam gewidmet und gilt als klassisches Werk der viktorianischen Epoche. Dieses Werk verschaffte ihm den Titel eines Poeta laureatus von Großbritannien. Zwischen 1859 und 1885 entstanden die "Königs-Idyllen", zwölf Kleinepen in Blankversen. Im Mittelpunkt dieser Epen steht König Artus. Tennysons Gedichte zeichnen sich durch einen ausgeprägten klanglich-musikalischen Charakter aus.

    Weitere Werke: "The Charge of the Light Brigade" (1854), "Enoch Arden" (1864), "Harold" (1876), "Ballads and Other Poems" (1880) u.a.

    Zitat
    A. Tennyson: Das Wissen kommt und geht, die Weisheit bleibt.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!