William Blake

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Dichter und Maler; * 28. November 1757 in London, † 12. August 1827 in London


    seit 1771 als Kupferstecher ausgebildet, begann Blake um 1775 zu malen. 1800-03 war er in Felphem (Sussex), sonst in London tätig.

    Blake gehört zusammen mit Füßli, Carstens und Runge zu den frühen Vertretern der Romantik, die, von einer reichen Bilderwelt bewegt, nach einem neuen zeichnerischen Ausdruck suchten.

    Blake verkündet mit seiner Kunst eine mystische Weltanschauung, die er auch als Dichter aussprach. Künstlerisch liegt seine Stärke vor allem in der reichen, fantasievollen Erfindung und in seiner Zeichnung. Er illustrierte Schriften von Young, Blair, Dante und anderen. Sein Einfluss auf einzelne Geister sowohl seiner Zeit wie auch später war groß. Unter anderem verehrten ihn die Präraffaeliten als ihren Vorläufer. Künstler des Jugendstils und des Expressionismus ließen sich von ihm anregen.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.