Personengesellschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    Privatwirtschaftliche, erwerbsorientierte Unternehmen werden in Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften unterteilt. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Haftungsbedingungen z.B. im Konkursfall.

    Personengesellschaften sind solche Unternehmen, bei denen auf Grund der gewählten Rechtsform der oder die Geschäftsinhaber/Gesellschafter mit ihrem Privatvermögen haften. Solche Rechtsformen sind: Offene Handelsgesellschaft (OHG), Einzelunternehmung, Kommanditgesellschaft (KG), Stille Gesellschaft. Es handelt sich hier meist um kleinere Unternehmen.

    Außerdem existieren für Personengesellschaften teilweise andere Steuer-, Bilanzierungs- und Publizitätsvorschriften im Handelsgesetzbuch (HGB) als für Kapitalgesellschaften.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.