Konkurs

    Aus WISSEN-digital.de

    Bei Überschuldung und/oder Zahlungsunfähigkeit (Insolvenz) eines Unternehmens wird auf Beantragung des betreffenden Unternehmens hin das Konkursverfahren beim Konkursgericht eingeleitet. Voraussetzung ist die tatsächliche oder (wenn das Unternehmen selbst den Antrag stellt) drohende Insolvenz; Zahlungen werden eingestellt. Durch ein außergerichtliches Übereinkommen der Gläubiger mit dem Unternehmen (Vergleich) kann ein Konkursverfahren verhindert werden. Beim Konkursverfahren wird das gesamte Vermögen des Unternehmens zur (teilweisen) Befriedigung der Gläubiger verwendet. Das geht meist mit einer Zerschlagung des Unternehmens einher, d.h. alle Wertgegenstände werden einzeln verkauft, die Unternehmenstätigkeit wird nicht fortgeführt. Das Konkursverfahren wird durch den Konkursverwalter abgewickelt.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!