Johann Georg Bergmüller

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler; * 15. April 1688 in Türkheim, † 30. März 1762 in Augsburg

    ausgebildet in München (J.A. Wolff), seit 1712 in Augsburg, seit 1730 Direktor der dortigen Akademie. Bedeutende Tätigkeit als Maler von Fresken, aber auch Altarblättern in vielen süddeutschen Kirchen und Klöstern. In Augsburg vieles untergegangen, besonders Fassadenmalereien. In seinem Stil von italienischen Barockmeistern beeinflusst (Barocci, Maratta), doch auch von Rubens und van Dyck.

    Hauptwerke: Fresken in der Stiftskirche in Dießen am Ammersee (1730); in der Klosterkirche Steingaden (1741-51).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".