Federigo il Barocci

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1528 in Urbino, † 30. September 1612 in Urbino

    eigentlich: Federico Fiori;

    bildete sich in Urbino, Pesaro und Rom an Michelangelo, Tizian, Raffael, kehrte nach Urbino zurück und nahm dort ständigen Aufenthalt. Er schloss sich in der Malweise eng an Correggio an und schuf vor allem religiöse Malerei, die vom reifen Manierismus zum Barock überleitete und für die spätere Malerei schulbildend wirkte, wahrscheinlich auch für Rubens, an den seine Farbgebung erinnert. Außer den religiösen Werken für die Kirchen von Urbino usw. Bildnisse und Zeichnungen.

    Hauptwerke: "Madonna del Popolo" (1579, Florenz, Uffizien; Hauptwerk der Frühzeit), "Kreuzigung" (1596, Genua, Dom), "Geburt Christi" (Madrid, Prado).

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!