Cosima Wagner

    Aus WISSEN-digital.de

    Gattin Richard Wagners; * 24. Dezember 1837 in Bellassio, † 1. April 1930 in Bayreuth

    Cosimas Mutter, die Gräfin d'Agoult, Enkelin des deutschen Bankiers Bethmann und eine geborene Comtesse de Flavigny, verließ ihren Mann in Paris und wurde die Freundin, später die Frau von F. Liszt.

    Cosima verließ ihren ersten Gatten, den Dirigenten H. v. Bülow, folgte 1866 R. Wagner nach Triebschen bei Luzern und heiratete ihn 1870. Von 1883 bis 1906 leitete sie die Bayreuther Festspiele.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!