Bergischer Kräher

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Bergische Kräher gehört zur Familie der Fasanenartigen (Phasianidae).

    Systematik
    Klasse: Vögel (Aves)
    Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
    Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
    Unterfamilie: Fasane (Phasaninae)
    Rasse: Bergischer Kräher

    Geschichtliche Herkunft

    Er wurde wahrscheinlich während der Zeit der Kreuzzüge aus dem Balkan mitgebracht.

    Die Rasse gilt als die älteste lebende deutsche Hühnerrasse.

    Beschreibung

    Besonderes Merkmal der Bergischen Kräher ist der lange Krähruf des Hahns, der fünfmal so lang andauert wie bei einem normalen Hahn.

    Der Körper des Bergischen Krähers ist langgestreckt und aufgerichtet. Das Gefieder ist schwarz, wobei jede Feder in der Mitte einen kleinen goldbraunen Fleck besitzt.

    Das Schmuckgefieder ist goldbraun mit schwarzen Spitzen an den Federn.

    Verbreitung

    Gerade sein besonderer Krähruf wird dem Bergischen Kräher heutzutage zum Verhängnis, weil es oft als Ruhestörung bezeichnet wird.

    Zu finden ist der Bergische Kräher hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen.

    Sonstiges

    Der Bergische Kräher ist zusammen mit dem Krüper, der Bayerischen Landgans und dem Bergischen Schlotterkamm die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2001.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.