Zande

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Azande, Asande, Sande; Eigenbezeichnung: Niam-Niam;

    Gruppe sudansprachiger Stämme in Zentralafrika mit rund 3,8 Millionen Angehörigen. Die Zande leben hauptsächlich in der Demokratischen Republik Kongo und in der Zentralafrikanischen Republik. Sie sind berühmt für ihr Kunsthandwerk (Elfenbein-, Holzschnitzereien). Heute leben die Zande v.a. von Landwirtschaft und von der Jagd. Ihre Siedlungen liegen meist auf mehrere Waldlichtungen verstreut. Die Zande sind in patrilinearen Klans organisiert. Ihre Religion wird durch den Glauben an ein höchstes Wesen, durch Opferrituale und durch Zauberei bestimmt.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.