Shimon Peres

    Aus WISSEN-digital.de

    israelischer Politiker; * 2. August 1923 in Wischnew (Polen; heute Weißrussland), † 28. September 2016 in Tel Aviv

    eigentlich: Shimon Persky;

    Peres war mehrmals Vorsitzender der Arbeitspartei (Awoda). Nachdem er 2005 deren Vorsitz hatte abgeben müssen, wechselte er 2006 zur Kadima-Partei.

    Mitglied der Knesset von 1959 bis 2007. Seit 1969 hatte Peres als Minister verschiedene Ressorts inne (u. a. Verteidigungsminister 1974-1977, 1995-1996 und Außenminister 1986-1988, 1992-1995, 2001-2002). 1984 bis 1986 war er Premierminister Israels, ebenso für kurze Zeit 1995/96 (nach der Ermordung Y. Rabins). 2001 berief ihn A. Scharon als Außenminister und Vize-Regierungschef; Rücktritt 2002. Ab 2005 war Peres erneut Vize-Regierungschef unter Scharon und E. Olmert. Im Juli 2007 trat er im Alter von 83 Jahren seine Amtszeit als neunter Staatspräsident Israels an. Der Präsident in Israel hat vor allem repräsentative Aufgaben. Zur Präsidentenwahl 2014 trat er nicht mehr an.

    Für seine Bemühungen um den Friedensprozess im Nahostkonflikt erhielt er zusammen mit Rabin und J. Arafat 1994 den Friedensnobelpreis.

    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!