Hydrografie

    Aus WISSEN-digital.de

    die Lehre von den Eigenschaften, der Verbreitung und dem Haushalt des Wassers auf, über und unter der Erdoberfläche; der Teil der Hydrologie, der sich mit den Gewässern im natürlichen Wasserkreislauf zwischen dem Niederschlag auf dem Festland und dem Rückfluss ins Meer befasst. Unterteilt wird die Hydrografie in z.B. Flusskunde, Seenkunde, Quellen- und Grundwasserkunde, dann gibt es noch die Meeres- (Ozeanographie) und die Gletscherkunde (Glaziologie). Die Hydrografie beschäftigt sich mit der Untersuchung, Vermessung und Kartierung von Gewässern. Sowohl Wettervorhersagen als auch die Überwachung der Verschmutzung der Gewässer sowie ihr Schutz und ihre Nutzung gehören in ihr Aufgabengebiet.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!