Gilles Menage

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Geistlicher und Gelehrter; * 5. August 1613, † 1692

    Menage wurde nach vollendeten Studien zuerst königlicher Sachwalter, trat aber dann in den geistlichen Stand. Er wurde Prior von Montdidier und stiftete aus Opposition gegen die Akademie, die ihm ihre Pforten nicht öffnete, eine gelehrte Gesellschaft, die "Mercuriales", die 40 Jahre bestand. Menage war eine der Koryphäen des Hotel de Rambouillet und stand mit Balzac, Pelisson, Scudery, Chapelain und anderen Geistesgrößen seiner Zeit in enger Verbindung. Molière, dessen Widersacher er war, brachte ihn in den "Femmes savantes" in der lächerlichen Rolle des Vadius auf die Bühne.

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.