Bitmap

    Aus WISSEN-digital.de

    aus einer Matrix (Map) von Bildpunkten aufgebautes elektronisches Bild. Es handelt sich um eine Form der Darstellung und Speicherung von Bildern. Sie benutzt ein Raster aus einzelnen Bildpunkten, auf dem Monitor bei VGA-Darstellung z.B. 640*480 = 307 200 Bildpunkte. Zu jedem Punkt gehört mindestens ein Speicher-Bit, das z.B. die jeweilige Farbe definiert.

    Eine Bitmap-Grafik kann in jedem einzelnen Punkt geändert werden. Bei Größenänderung oder bei Rastern oder Dithering kann es zu "Treppenstufen"-Effekten an schrägen und runden Kanten kommen (Aliasing). Bekannte Bitmap-Formate sind BMP, GIF, PCX, TGA , TIF.

    Ggs. zu: Vektorgrafik.

    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!