Speicher

    Aus WISSEN-digital.de

    jede Form von Peripherie, in die Daten hineingeschrieben, aufbewahrt und aus der Daten abgegeben werden können. Die wichtigste Unterscheidung ist zwischen "festem" und "flüchtigem" Speicher zu treffen: Festplatten, Disketten, CDs und andere Datenträger gehören zu der Art Speicher, auf dem Daten "fest" auf elektronischem oder optischem Wege abgelegt werden und damit auch nach Unterbrechung der Stromzufuhr in der zuletzt aktualisierten Version zur Verfügung stehen. Der Arbeitsspeicher (RAM) des PC dagegen kann Daten nur solange halten, wie die Stromzufuhr besteht, d.h. nach Abschalten des Computers wird der Arbeitsspeicher komplett gelöscht, nach Neustart werden die Daten wieder in den Arbeitsspeicher hineinkopiert (geladen). Eine besondere Form des Speichers ist der so genannte ROM, in den keine Daten geschrieben werden, sondern aus dem nur Daten gelesen werden.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. März

    1578 Die englische Königin [[Elisabeth I. (England)<Elisabeth I.]] vergibt erstmals ein Siedlungspatent.
    1945 Die britischen Truppen überschreiten den Rhein.
    1954 Die Sowjetunion erklärt die DDR zum souveränen Staat.