Speicher

    Aus WISSEN-digital.de

    jede Form von Peripherie, in die Daten hineingeschrieben, aufbewahrt und aus der Daten abgegeben werden können. Die wichtigste Unterscheidung ist zwischen "festem" und "flüchtigem" Speicher zu treffen: Festplatten, Disketten, CDs und andere Datenträger gehören zu der Art Speicher, auf dem Daten "fest" auf elektronischem oder optischem Wege abgelegt werden und damit auch nach Unterbrechung der Stromzufuhr in der zuletzt aktualisierten Version zur Verfügung stehen. Der Arbeitsspeicher (RAM) des PC dagegen kann Daten nur solange halten, wie die Stromzufuhr besteht, d.h. nach Abschalten des Computers wird der Arbeitsspeicher komplett gelöscht, nach Neustart werden die Daten wieder in den Arbeitsspeicher hineinkopiert (geladen). Eine besondere Form des Speichers ist der so genannte ROM, in den keine Daten geschrieben werden, sondern aus dem nur Daten gelesen werden.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!