Speicher

    Aus WISSEN-digital.de

    jede Form von Peripherie, in die Daten hineingeschrieben, aufbewahrt und aus der Daten abgegeben werden können. Die wichtigste Unterscheidung ist zwischen "festem" und "flüchtigem" Speicher zu treffen: Festplatten, Disketten, CDs und andere Datenträger gehören zu der Art Speicher, auf dem Daten "fest" auf elektronischem oder optischem Wege abgelegt werden und damit auch nach Unterbrechung der Stromzufuhr in der zuletzt aktualisierten Version zur Verfügung stehen. Der Arbeitsspeicher (RAM) des PC dagegen kann Daten nur solange halten, wie die Stromzufuhr besteht, d.h. nach Abschalten des Computers wird der Arbeitsspeicher komplett gelöscht, nach Neustart werden die Daten wieder in den Arbeitsspeicher hineinkopiert (geladen). Eine besondere Form des Speichers ist der so genannte ROM, in den keine Daten geschrieben werden, sondern aus dem nur Daten gelesen werden.

    KALENDERBLATT - 6. März

    1521 Martin Luther wird von Kaiser Karl V. vor den Wormser Reichstag geladen.
    1853 Uraufführung der Oper "La Traviata" von Giuseppe Verdi.
    1951 Die Regierung der USA, Frankreichs und Großbritanniens revidieren den Besatzungsstatus der Bundesrepublik, indem sie ihr ein Recht auf ein eigenes Außenministerium und auf internationale diplomatische Beziehungen erteilen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!