Schuldgefühle

    Aus WISSEN-digital.de

    Ein Schuldgefühl entwickelt sich vor dem Hintergrund eines Bewusstseins, dass gegen Gebote, Normen - vor allem der Sittlichkeit - verstoßen wurde. Dem liegt, laut der Theorie J. Rawls, das Vorhandensein eines Gerechtigkeitssinns zu Grunde, der besonders auf Verstöße gegen das gegenseitige Vertrauen reagiere, wenn es sich um einen verantwortungsvollen Charakter handele. S. Freud vertrat in seiner Psychoanalyse die These, dass es sich bei Schuldgefühlen um neurotische Störungen handele, nämlich den Ausfluss der Angst des Ich vor den Forderungen des Über-Ich.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!