Über-Ich

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Superego;

    psychoanalytischer Begriff für die moralischen Wertmaßstäbe, die ein Mensch verinnerlicht hat und die in der Psyche wie ein Zensor wirken, indem sie z.B. verbotene Triebwünsche und -impulse des Es abwehren. Ein zu strenges Über-Ich gilt allgemein als Ursache für Neurosen. Diese Kontrollinstanz jeder Persönlichkeit bildet sich anhand der Regeln und Normen der Gesellschaft heraus. Dieses moralische Gewissen setzt als ideales Ich die Maßstäbe, mit der die eigene Person bewertet wird.

    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!