Roger Bissière

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 22. September 1888 in Villeréal, † 2. Dezember 1964 in Boissiérettes

    Hauptvertreter der informellen Kunst und der École de Paris; kam um 1910 nach Paris, schloss sich 1922 für kurze Zeit Braque und den Kubisten an, lehrte 1925-38 an der Académie Ranson in Paris, zog sich 1939 aufs Land, in seine Heimat, zurück und schuf dort Aufsehen erregende Kompositionen aus zusammengestückelten Stoffresten u.a.; um 1954 begann er wieder, Ölbilder zu malen, in denen er Naturerlebnisse in abstrakter Art, in fein abgestuften Farbflecken, wiedergab (Tachismus). Zu seinen Schülern gehörten Manessier, Le Moal, Bertholle.

    Hauptwerk: Glasfenster für die Kathedrale Metz (beendet 1960).

    KALENDERBLATT - 7. März

    1080 Es kommt zum zweiten Kirchenbann gegen den deutschen König Heinrich IV. Doch diesmal tritt er nicht erneut den schmachvollen "Gang nach Canossa" an, sondern lässt den Papst Gregor VII. absetzen und durch einen genehmeren ersetzen.
    1936 Hitler lässt deutsche Truppen ins Rheinland marschieren.
    1957 Die israelischen Truppen räumen den Gaza-Streifen nach 125 Besatzungstagen und überlassen die Position den UNO-Soldaten.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!