Rene Michel Slodtz

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Bildhauer; * 27. September 1705 in Paris, † 1764

    Slodtz war Schüler seines aus Antwerpen stammenden Vaters S.A. Slodtz. 1728 kam er als Stipendiat nach Rom, wo er von 1736 bis 1746 als selbstständiger Bildhauer arbeitete. Es entstanden dort fast alle seine bedeutenden Werke, neben einigen Grabmälern und Porträtbüsten vor allem die Statue des heiligen Bruno in St. Peter (1740-44). In Paris arbeitete er nach seiner Rückkehr gemeinsam mit seinen älteren Brüdern Sebastien Antoine und Paul Ambroise meist an dekorativen Aufgaben und schuf mit dem Grabmal Languet de Gergy in St. Sulpice (1750-57) nur noch ein einziges monumentales Werk. Trotz der hohen Qualität seiner Arbeiten hat Slodtz die Entwicklung der französischen Plastik kaum beeinflusst.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.