Pu Yi

    Aus WISSEN-digital.de

    chinesischer Kaiser; * 7. Februar 1906 in Peking, † 17. Oktober 1967 in Peking

    alias: Puyi;

    Bereits im Alter von drei Jahren wurde Pu Yi aus der Qing-Dynastie nach dem Tod seines Onkels 1908 chinesischer Kaiser. 1912 beendete die republikanische Revolution die über 2000-jährige Geschichte des chinesischen Kaiserreiches. Pu Yi wohnte noch bis 1924 im kaiserlichen Palast. 1934 erhoben ihn die Japaner zum Herrscher über die von ihnen besetzte Mandschurei. Von 1945 bis 1950 befand er sich in sowjetischer Gefangenschaft; bis 1959 war er in verschiedenen chinesischen Umerziehungslagern. Nach seiner Entlassung aus chinesischer Haft 1960 arbeitete Pu Yi als Gärtner in Peking.

    Seine Autobiografie "Ich war Kaiser von China" wurde 1986 von B. Bertolucci verfilmt.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.