Planwirtschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch) auch: Zentralverwaltungswirtschaft;

    Datei:Planwirtschaft orden.jpg
    Planwirtschaft Orden

    zentral von der Regierung gesteuerte Wirtschaftsordnung, die auf dem Grundgedanken der Gleichheit aller Menschen basiert. Sie ist in der kommunistischen Idee verankert.

    Güter gehören allen, der Staat koordiniert die gesamte Volkswirtschaft. In so genannten Fünfjahresplänen werden Zielvorgaben für Produktion, Distribution und Verbrauch gemacht. Autonomie, Privatbesitz und Gewinnmaximierung sind im Namen der Gemeinschaft ausgeschlossen. Typische Betriebsform ist die Genossenschaft. Praktiziert meist in kommunistisch regierten Ländern. Durch den Zerfall der Sowjetunion und die Öffnung des Ostblocks wurde die Planwirtschaft im ehemaligen Ostblock in den 90er Jahren aufgelöst. Theoretischer Mitbegründer ist v.a. Karl Marx.

    KALENDERBLATT - 25. November

    1949 Kurt Schumacher bezeichnet Konrad Adenauer als "Bundeskanzler der Alliierten" und wird daraufhin für 20 Sitzungstage aus dem Bundestag ausgeschlossen.
    1974 In einer Erklärung bekräftigt der Vatikan die kompromisslose Ablehnung des Schwangerschaftsabbruchs durch die katholische Kirche.
    1974 Der griechische Diktator Papadoupoulos und die Obristen werden vom Staatspräsidenten entmachtet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!