Netzwerk

    Aus WISSEN-digital.de

    Einleitung

    Datei:Netzwerk02.jpg
    Netzwerkkarte

    Ein Netzwerk ist ein System, in dem mehrere Stationen bzw. Arbeitsplätze (Computer und auch Terminals) gemeinsam auf Datenbestände zugreifen, Daten austauschen und Geräte - z.B. Drucker - gemeinsam benutzen.

    Schichtenmodell

    Nach dem OSI-Schichtenmodell lässt sich jedes Netzwerk als ein System aus sieben Schichten verstehen, die aufeinander aufbauen; die unteren vier bilden das Transportsystem, die oberen drei das Anwendersystem.

    Hardware und Software

    Die Hardware eines Netzwerks besteht mindestens aus den verbindenden Leitungen und, sofern PCs angeschlossen sind, aus Netzkarten. In einem Client/Server-Netzwerk wird außerdem mindestens ein Rechner benötigt, der als Server dient. Die Software eines Netzwerks besteht mindestens aus einem Betriebssystem sowie einer Shell, die die Benutzung von Anwendungsprogrammen und der einzelnen Arbeitsplätze ermöglicht.

    Einteilung

    Netzwerke lassen sich unterscheiden:

    a) Nach der Größe: Unterschieden werden lokale Netzwerke (LAN), deren angeschlossene Stationen sich maximal 200 m voneinander entfernt befinden, und Weitnetze (WAN), die große Entfernungen (zwischen Städten oder auch Ländern) überbrücken, meist, um zwei oder mehr LANs zu verbinden. Ein LAN weist in der Regel hohe Datenübertragungsraten auf (typisch: 10 oder 100 MBit/s), ein WAN meist nicht, weil die Verbindungen nur kurz genutzt werden.

    b) Nach dem Verhältnis der Arbeitsstationen zueinander: Client/Server- oder Peer-to-Peer-Netzwerke

    c) Nach der Netztopologie.

    d) Nach dem Netzwerk-Protokoll.

    e) Nach dem Netzwerk-Betriebssystem.

    f) Nach der Art der Verbindung: per Kabel oder drahtlose Netze.

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!