Peer-to-Peer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsch: Gleichrangiger-zu-Gleichrangigen, auch: P2P;

    ein Verfahren, um Rechner zu einem Netzwerk zusammenzuschließen. In einem derartigen Netzwerk kommunizieren alle Computer direkt und gleichberechtigt miteinander, da es keinen übergeordneten Server gibt. Ein Merkmal des Peer-to-Peer-Verfahrens ist die Dezentralisierung von Informationen. Der Vorteil eines Peer-to-Peer-Netzwerkes - der ältesten Form der Vernetzung von Rechnern - ist die relativ einfache Handhabung. Die Einrichtung dieses Netzwerktyps ist ohne besondere Netzwerk-Kenntnisse auch für den Laien möglich. Ein Peer-to-Peer-Netzwerk eignet sich nur für eine kleine Anzahl Rechner, da es keinen Verwalter gibt und nur minimale Sicherheitsvorkehrungen möglich sind.

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.