Netzwerkbetriebssystem

    Aus WISSEN-digital.de

    Betriebssystem, das die Dienste eines Netzwerks für die angeschlossenen Stationen bereitstellt und das der Verwaltung und Steuerung des Netzes dient.

    Es gibt zwei Arten von Netzwerkbetriebssystemen:

    Eigenständige Systeme wie Novell Netware, die alle Hardwarezugriffe selbst regeln und deshalb besonders leistungsfähig sind.

    Systeme, die auf vorhandene Betriebssysteme aufsetzen wie z.B. LAN Manager auf OS/2 oder Banyan Vines auf UNIX.

    Viele Netzwerkbetriebssysteme sind Server-Systeme und werden somit auch auf dem Server installiert. Jedes Netzwerkbetriebssystem regelt den Datenaustausch der Arbeitsstationen untereinander und - wenn vorhanden - mit dem Server, verwaltet die Datenbestände sowie die angeschlossenen Geräte (wie Drucker, Modem usw.) und vergibt oder kontrolliert Zugangsberechtigungen.

    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!