Betriebssystem

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: Operating System) Abk.: BS bzw. OS,

    auch: Systemsoftware oder Systemprogramme;

    Gruppe meist kleinerer Programme, die beim Start des Computers geladen werden und die ihn betriebsbereit machen. Sie sind in der Regel auf eine Computerfamilie zugeschnitten und erfüllen elementare hardwarenahe Funktionen, die immer wieder benötigt werden.

    Typische Aufgaben eines Betriebssystems sind z.B.:

    Steuern des Ablaufs von Anwendungsprogrammen,Verwalten des Hauptspeichers, Regeln der Ein- und Ausgabe von Daten und Gewährleisten der Kommunikation mit einem oder mehreren Benutzern.Hinzu kommen weitere Dienstleistungen, die nach Art des Betriebssystems verschieden sind.

    Vom Betriebssystem hängt ab, welche Anwendungsprogramme auf dem Computer lauffähig sind, denn ein Programm wird immer nur für ein bestimmtes Betriebssystem geschrieben; es muss verändert bzw. neu geschrieben werden, wenn es unter einem anderen Betriebssystem laufen soll. Viele Computer können unterschiedliche Betriebssysteme benutzen.

    Betriebssysteme werden nach folgenden Merkmalen unterschieden:

    Einzelplatz- oder Mehrplatzsystem,Ein- oder Mehrprogrammsystem,proprietär (nur für bestimmte Rechner bzw. Rechnermodelle) oder allgemein verwendbar.DOS ist z.B. ein Einzelplatzsystem für Einprogrammbetrieb, das nicht proprietär ist, also auf allen PCs läuft. Die Merkmale von Betriebssystemen sind in der DIN-Norm 44300 definiert.

    KALENDERBLATT - 27. Februar

    1916 Beginn des Ringens um Verdun, dem Symbol der Materialschlachten des Ersten Weltkrieges.
    1933 Der deutsche Reichstag geht in Flammen auf. Die Nationalsozialisten nehmen den Reichstagsbrand als Vorwand ihre politischen Gegner zu verfolgen.
    1953 Die Bundesrepublik erkennt die Kriegsschulden an.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!