Naturwissenschaften

    Aus WISSEN-digital.de

    Sammelbezeichnung für die Wissenschaften, die sich mit der Erforschung der belebten und unbelebten Natur und ihrer Gesetze beschäftigen (Erfahrungswissenschaften). Durch Erfahrungswerte, Experimente und hypothetische Modelle ermitteln die Naturwissenschaften allgemein gültige Gesetzmäßigkeiten und stellen diese Erkenntnisse den praxisorientierten Wissenschaften, z.B. Medizin und Technik, zur Verfügung. Die Tatsachen versuchen sie in der Theorie zu erklären und durch diese auch voraussagbar zu machen.

    Mit der unbelebten Materie befassen sich die exakten Naturwissenschaften Mathematik, Physik, Chemie, Astronomie und Geologie.

    Die so genannten biologischen Naturwissenschaften wie Biologie, Botanik, Zoologie, Genetik, Anthropologie, Physiologie und Ökologie erforschen die Prozesse des Lebens in den verschiedensten Bereichen.

    Mit der Erde beschäftigen sich z.B. Geologie, Geografie und Meteorologie.

    Kalenderblatt - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.