Nasennebenhöhlen

    Aus WISSEN-digital.de

    mit Luft gefüllte und mit Schleimhaut ausgekleidete, mit den Nasenhöhlen in Verbindung stehende Hohlräume im Schädelknochen.

    Jeder Nasenhöhle sind angeschlossen:

    eine im Oberkiefer gelegene Kieferhöhle, eine im Stirnbein gelegene Stirnhöhle, eine im Körper des Keilbeins gelegene Keilbeinhöhle, zahlreiche im Siebbein gelegene Siebbeinzellen. Während die rechte Kieferhöhle und die rechten Siebbeinzellen von den entsprechenden Räumen in der linken Seite durch die Nasenhöhlen geschieden sind, findet sich zwischen den beiden Stirnhöhlen und zwischen den beiden Keilbeinhöhlen nur je eine, meistens asymmetrische Scheidewand. Die Stirn- und Kieferhöhlen und die vorderen und mittleren Siebbeinzellen münden in einem Verbindungsgänge in den mittleren Nasengang (Nasenhöhle), die hinteren Siebbeinzellen in den oberen Nasengang und die Keilbeinhöhle hinter und über der oberen Nasenmuschel (Nase). Die Öffnung der Kieferhöhle liegt unmittelbar unter dem Dach der Kieferhöhle.

    KALENDERBLATT - 2. Juli

    1494 Mit dem Vertrag von Tordesillas werden die spanischen und portugiesischen Entdeckungen auf päpstliche Vermittlung hin geteilt. Westlich einer gedachten Nord-Süd-Linie soll alles entdeckte Land spanisch, östlich davon alles portugiesisch werden. Da niemand von der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus (1492) weiß, kommt es später zur Hispanisierung von fast ganz Amerika.
    1644 Oliver Cromwell, der Führer des britischen Parlamentsaufstands, besiegt die Armee des Königs Karl I., der nur noch "Prinz" genannt wird, in der Schlacht bei Marston Moor.
    1850 Der Friede von Berlin beendet die Auseinandersetzung um Schleswig-Holstein zwischen Preußen, dem Deutschen Bund und Dänemark.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!