Karl XII. (Schweden)

    Aus WISSEN-digital.de

    König von Schweden; * 27. Juni 1682 in Stockholm, † 11. Dezember 1718 bei Frederikshald

    Regierungszeit 1697-1718; Sohn von Karl XI.

    1697 übernahm Karl XII. als 15-Jähriger ein zentralisiertes und wirtschaftlich unabhängiges Reich. Im Zweiten Nordischen Krieg besiegte er Dänemark und zwang es zum Ausscheiden aus der Allianz. Dann ging er in Livland gegen die Sachsen und Russen vor und schlug bei Narwa das dreifach überlegene Heer Peters des Großen vernichtend. Er besiegte den polnischen König August den Starken 1702 in der Schlacht bei Klissow. Karl gelang es 1706 im Frieden von Altranstädt, die Absetzung von August dem Starken und die Wahl von Stanislaus Leszczynski zum König von Polen zu erreichen.

    Von dem Kosakenhetman Mazeppa ließ er sich zu einem Vorstoß in die Ukraine überreden. Bei Poltawa wurde sein Heer 1709 von Peter dem Großen völlig aufgerieben. Karl selbst konnte sich auf türkisches Gebiet retten. Er kehrte 1714 nach Schweden zurück, das seine Großmachtstellung nun verloren hatte, und widmete sich dem Erhalt der schwedischen Besitzungen.

    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!