Karl X. (Frankreich)

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer König; * 9. Oktober 1757 in Versailles, † 6. November 1836 in Gorizia

    Karl X., ein Bruder von Ludwig XVI. und Ludwig XVIII., war von 1824 bis 1830 König. Vom Ausbruch der Französischen Revolution bis 1814 lebte er im Exil. Karl vertrat eine royalistische und reaktionäre Grundhaltung. Während seiner Regierungszeit betrieb er die Wiederherstellung der Macht des Adels und der Kirche, wodurch er zunehmenden Widerstand in der Bevölkerung auslöste. 1830 kam es zur Juli-Revolution. Karl musste abdanken und Louis Philippe aus dem Hause Orléans, genannt der Bürgerkönig, bestieg den Thron.

    KALENDERBLATT - 15. August

    1914 Das erste Schiff fährt vom Atlantik in den Pazifik, ohne die natürliche Umleitung über Kap Hoorn südlich Feuerlands nehmen zu müssen: Der Panamakanal ist eröffnet.
    1944 Amerikanische und französische Truppen landen südwestlich von Cannes.
    1947 Indien und Pakistan erhalten dank dem Lebenswerk Mahatma Gandhis ihre Unabhängigkeit von Großbritannien.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!